Um die Akzeptanz für grundwasserschonende Bewirtschaftungsverfahren oder erweiterte Fruchtfolgen zu erhöhen, haben sich Demonstrationsversuche als besonders geeignet erwiesen. Mit einfachen Streifenversuchen kann z.B. das Potential der natürlichen Bodenfruchtbarkeit demonstriert, stickstoffextensive Kulturen bzw. Fruchtfolgen vorgestellt, aber auch Effekte der integrierten Produktion (verminderter Pestizideinsatz oder Erosionsschutz) demonstriert werden. Der Besuch solcher Demonstrationsflächen erlaubt eine aktive Diskussion und ggf. auch Weiterentwicklung von grundwasserschutzorientierten Maßnahmen.

2020 waren 9 Demonstrationsversuche angelegt worden im Maßnahmenraum.

>>> Versuchsergebnisse und detailerte Beschreibung

 

2019 waren 9 Demonstrationsversuche angelegt worden im Maßnahmenraum.

>>> Versuchsergebnisse und detailerte Beschreibung

 

2018 waren 9 Demonstrationsversuche angelegt worden im Maßnahmenraum. Jedoch sind davon lediglich aufgrund der Trockenheit nur 7 ausgewertet worden.

>>> Versuchsergebnisse und detailerte Beschreibung 

 

2017 wurden 3 Demonstrationsversuche zu Rapsnacherntemanagement, hoher Nmin-Werte im Frühjahr und zu verschiedenen Säeverfahren bei Zwischenfrüchten angelegt.

>>> Versuchsergebnisse und detailerte Beschreibung

 

Im Jahr 2016 wurden 2 Demonstrationsversuche zum Anbau von Zwischenfrüchten zum Winterweizen angelegt.

Eine detailierte Beschreibung der 2 Demonstrationsversuche aus dem Jahr 2016 mit den wesentlichen Versuchsergebnissen (Erträge, Nmin etc.) sind hier zusammengestellt

>>> weiterlesen

 

Im Jahr 2015 sind 12 Demonstrationsversuche angelegt und ausgewertet worden. Die Versuchsergebnisse dazu finden sie hier.

Die im Jahr 2015 konnte der Einsatz "Innovativer Technik" angeboten werden. Eine zusammenfassende Darstellung der eingesetzten Technik sowie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Technik finden Sie hier.

Im Jahr 2014 sind 15 Demonstrationsversuche angelegt und ausgewertet worden. Die Versuchsergebnisse dazu finden sie hier.

Aktuelles